Lieber Besucher, wir haben das Forum aus Zeitgründen leider deaktiviert. Das Schreiben von Beiträgen und auch die Registrierung sind nicht mehr möglich. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER



Die Entwicklung von Katzen ... von Anfang an

Forum über Kitten bis zu 12 Wochen. Nur für Registrierte sichtbar.

Beitragvon Schlumpfine » 13.08.2011 22:32

Vorab: Ich entschuldige mich über die unterschiedlichen Größen der Bilder...
Ist nicht so einfach da mir unterschiedliches Bildermaterial vorliegt.

Die langhaarigen Wuschelmietzen sind Nebelungen (Russisch Blau in Langhaar) und die kurzhaarigen Korat.
HP Adresse findet ihr im jeweiligen Wasserzeichen.

Ach ja... und die kurzhaarige Kätzin, welche vom Nebelung Kater gedeckt wird, ist eine Russisch Blau und keine Korat... ;)

__________________________________________________________________

Die Zeugung

Alles fängt am Anfang an ... bei der Zeugung.

Bild

Der Kater besteigt die rollige Kätzin und hält diese mit einem Biss am Nacken fest.
Das muß er auch tun, da der Deckakt sehr schmerzhaft für die Kätzin ist.
Der Penis, bzw. die Eichel, ist mit stark verhornten Papillen versehen, den Penisstacheln. Durch den Schmerz wird dann die Ovulation ausgelöst, bedeutet die Eier werden freigesetzt, welche dann befruchtet werden. Da dies jedesmal erneut geschieht, kann eine Kätzin, welche von verschiedenen Katern gedeckt wurde, auch deren jeweilige Kitten zeitgleich austragen.

Trächtigkeit

Die Trächtigkeit dauert etwa 65 Tage und die Kätzin hat gegen Ende der Trächtigkeit sehr an ihrer Fülle zu tragen

Bild
Bild

So sieht es im Innern der werdenden Katzenmama aus. Wenn Ihr genau hinseht, da erkennt Ihr 4 Welpen.
Bild
Jetzt dauert es nicht mehr lange bis sich der Schleimpfropfen löst und die Kleinen das Licht der Welt erblicken werden.

Die Geburt


Dann beginnt sie... die Katzengeburt.

Bild

Eine Geburt dauert ungefähr 2 - 18 Stunden und ist sehr anstrengend für die Kätzin.
Leider geht die Geburt nicht immer problemlos von statten. Es kann sein, das ein Junges stecken bleibt
oder die Wehen zu schwach sind. Hier ist umgehend ein Tierarzt aufzusuchen, so das ein Kaiserschnitt vorgenommen werden kann. Wohnt man einer Geburt bei, so sollte überwacht werden, ob alle Nachgeburten den Kitten gefolgt sind. Eine verbleibende Nachgeburt kann zu tödlichen Komplikationen für die Kätzin führen. Erfahrene Züchter können auch durch abtasten der Kätzin feststellen ob die Geburt tatsächlich abgeschlossen ist und alle Kitten auf der Welt sind.

Bild

Bild




Die Kleinen sind noch blind und taub und komplett auf ihre Mutter angewiesen.

Bild

Entwicklung der Kitten

Tag 1-3: Trinken, schlafen, wachsen ... das ist die Devise.

Es sollte übrigens täglich das Gewicht kontrolliert werden, um zu überprüfen ob die Kleinen auch gleichmäßig zunehmen. (Aus diesem Grund sind bei gleichfarbigen Kätzchen auch die Haargummis notwendig, welche dem Wachstum angepasst werden müssen, so das sie nicht drücken und zu eng sitzen oder gar zu locker sind.) Sollte ein Kleines nicht zunehmen, so muß man von Hand zufüttern. Sollten alle nicht richtig zunehmen, so ist zu schauen ob die Mutter Milch hat (Ursache hierfür könnte ein Milchstau oder -mangel oder gar eine Gesäugeentzündung sein) und es muß von Hand gefüttert werden
Auch sollte nach der Geburt überprüft werden es eins der Kleinen eine Gaumenspalte hat (Kann bei Inzest Verpaarungen gehäuft vorkommen).

Tag 4: Man hört das erste leise Schnurren..

Bild

Bild

Tag 6-7: Die Minies werden aktiver und beginnen zu krabbeln.

Bild

Tag 7-12: Mit dem 7 Tag sollte sich das Geburtgewicht verdoppelt haben. Die Augen beginnen sich zu öffnen und die Kleinen beäugen neugierig die Welt, sind aktiver kämpfen stärker um ihre Zitze.

Bild



Tag 12 - 18: Die Öhrchen entfalten sich langsam. (Man beachte die Veränderungen der Öhrchen auf den Bildern)
Es sind die ersten tapsigen Gehversuche angesagt.

Bild

Bild

Bild

Tag 19-23: Die Kleinen springen schon wie kleine Flöhe umher, es werden erste Ausflüge gemacht und aus dem Nest geklettert. Die Muskulatur stärkt sich und das Hör- und Sehvermögen wird immer besser.

Bild

Bild

Bild

Tag 23-26: Die Kleinen werden immer agiler. Sie kämpfen mit ihren Geschwistern und messen ihre Kräfte. Auch das erste Fressen wird versucht. Die Milchzähnchen kommen hervor, es kann an Mamas Fressnapf genascht werden

Bild

Bild

Tag 26-28: Die Lust auf fleischige Nahrung wird immer größer. Kräfte messen ist angesagt, und weil alle Sinne jetzt gut funktionieren und Katz ja nicht stinken will, beginnen die Kleinen mit der eigenen Körperpflege. Sie schauen sich Mamis Toilettenverhalten an und machen es nach. Das klappt nicht immer, aber immer öfter!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

5.-6.Woche: In dieser wichtigen Prägephase lernen die Kleinen besonders viel. Die Mutter spielt ganz besonders viel mit den Jungen, denn der Jagdtrieb erwacht und die Geschicklichkeit muss geschult werden. Es ist der ideale Zeitpunkt um ihnen das erste Spielzeug zu zeigen. Jetzt wird alles erklettert und erforscht, was sich unterhalb Kniehöhe befindet. Die Kleinen erlernen die Katzensprache. Jetzt, wenn nicht schon lange geschehen, sollte auch die erste Annäherung von Katze und Mensch erfolgen. Die natürliche Neugierde hilft Barrikaden zu überwinden. In dieser Zeit wird alles erforscht, probiert (selbst Katzenstreu) und die ersten elementaren Erfahrungen gesammelt. Hier ist es wichtig darauf zu achten, das man in den ersten Wochen KEIN klumpendes Katzenstreu benutzt. Ich nehme Ökostreu, was den Körper ungehindert passieren kann, wenn es nicht sogar von der Magensäure zersetzt wird.


Bild

Bild

Bild

7.-8.Woche: Die Katzenmutter stillt immer weniger und das selbstständige Fressen wird immer wichtiger. Spielen, jagen, anschleichen, klettern, putzen und miteinander kommunizieren steht nun auf dem Lehrplan. Besonders wichtig ist in dieser Zeit, dass die Katzenwelpen die Katzeneigenschaften und das Katzenverhalten im Umgang mit ihren Geschwistern erlernen und perfektionieren. Trennt man sie jetzt schon von ihrer Familie, kann es zu Verhaltensstörungen kommen. Nichts destotrotz sind es immer noch Babys und die Mutter lässt ihnen noch so manches durchgehen

Bild

Bild

Bild

9.-12.Woche: Die kleinen Katzenkinder werden immer selbständiger, die blauen Baby Augen verschwinden vollkommen und gegen Ende der 12. Woche sieht das Kätzchen so gut wie die erwachsenen Katzen. Auch lernen sie wie sie ihre Kräfte einsetzen müssen, z.B. wie fest sie beißen dürfen ohne den anderen zu verletzen Jetzt müssen frei lebende Kätzchen nur noch die Jagd auf Beutetiere lernen und perfektionieren, aber da Sie ja in Zukunft immer für einen gefüllten Napf sorgen, ist das Beutefangen nicht so wichtig und das Katzenkind kann in sein neues Zuhause umziehen.

Bild

Was noch recht verwunderlich ist, ist die Tatsache das die Kleinen immer noch hin und wieder bei der Mutter trinken. Wenn kein Kater in der Nähe ist, der die Mutter decken kann, säugt die Kätzin die Kleinen teilweise noch bis zum 6. Lebensmonat.

Bild

Bild

Bild

Jedoch ist anzumerken, dass der Auszug von daheim ein einschneidendes Erlebnis für die Kleinen ist. So ein Umzug ist besser zu verkraften, wenn die Kleinen ein Geschwisterchen mit nehmen können.

Bild

Sie sehen, wie wichtig es für die Entwicklung eines Katzenwelpen ist, die ersten 12 Lebenswochen im Verband seiner Katzenfamilie zu verbringen. Katzen sind prinzipiell soziale Tiere und fühlen sich bei Artgerechter Aufzucht auch nur in Gesellschaft richtig wohl. Daher geben wir unsere Katzen nur in einen Mehrkatzenhaushalt ab. Ideal ist es wenn zwei aus einem Wurf gemeinsam umziehen dürfen.

Bild

Bild

Bild


Im Alter von ca. 4-6 Monaten verlieren Kätzchen ihre Milchzähne und das Gebiss vervollständigt sich auf 30 Zähne.
Mit ca. 15 Monaten ist eine Katze im allgemeinen ausgewachsen. Dies kann aber von Rasse zu Rasse variieren
Die normale innere Körpertemperatur liegt bei jungen Kätzchen zwischen 38 und 39,5°C.

Bild

Besonders in den ersten Lebensmonaten benötigen Katzen sehr hochwertige Nahrung. Im Fachhandel ist spezielles Futter für Katzenkinder erhältlich.

Junge Katzen können nicht so große Nahrungsmengen aufnehmen. Daher sollte man ihr Futter auf 3-4 Mahlzeiten pro Tag verteilen. Im Alter von ca. 10 Monaten kann man die Mahlzeiten nach und nach auf 2 Portionen tägl. reduzieren.

Bild

Bild
Es grüßt euch Astrid und ihre Koratrasselbande!

Bild
Benutzeravatar
Schlumpfine
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3034
Registriert: 23.11.2007 14:19
Wohnort: Mannheim
Katzenrasse: Korat
Land: Deutschland

Beitragvon Shade » 13.08.2011 22:57

Schön dokumentiert und bebildert, Schlumpfine :daum: - genau wie Kitten aufwachsen und möglichst lange bei Mutti und Geschwister bleiben sollten :smile1:

LG Shade
Shade
Katzenkenner
Katzenkenner
 
Beiträge: 286
Registriert: 06.03.2011 13:58

Beitragvon Schlumpfine » 13.08.2011 23:03

Danke :)

Hätte es zwar gerne ordentlicher gehabt.. aber ging irgendwie nicht anders.. da die Bilder schon alleine unterschiedliche Größe hatten...
*g* und bevor jemand schimpft... ja, ich hab die Erlaubnis die Bilder zu verwenden :engel:
Es grüßt euch Astrid und ihre Koratrasselbande!

Bild
Benutzeravatar
Schlumpfine
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3034
Registriert: 23.11.2007 14:19
Wohnort: Mannheim
Katzenrasse: Korat
Land: Deutschland

Beitragvon Bea » 14.08.2011 04:05

Mei ist das schön! Vor allen Dingen ist dieser Beitrag auch sehr informativ für potenzielle Kitten Besitzer. :smile1:
Liebe Grüße

Bea

Fehler sind wie Berge. Man steht auf dem Gipfel seiner eigenen und redet über die der anderen.

Benutzeravatar
Bea
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2784
Registriert: 08.04.2010 14:53
Katzenrasse: 2 Bugattibärchen
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 14.08.2011 07:25

Super gemacht! :daum:
Vielen Dank dafür!

Ich habe auch noch ein kleines Bildchen zur "Erziehung" beizusteuern.
Zur Erklärung: die Siam, Bonnie ist nicht die Mutter vom kleinen Loki. Der kam mit 12 Wochen zu mir und das Bild ist vom 1. Tag. Bonnie allerdings ist eine ehemalige Zuchtkatze und sehr welpenfest und fürsorglich.

Man sieht sehr gut, dass die Welpen auch in Woche 13 noch in die Schranken gewiesen werden und für das Leben lernen. Ich bin also heute der Meinung, dass sie gut und gerne noch 1-2 Wochen älter sein dürfen, wenn sie umziehen. Auf jeden Fall aber mit Geschwisterchen, bzw. in Zuchten mit einer bekannten Katze zusammen. Oder man hat eine "Bonnie" zu Hause. :D

Bild
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon Schlumpfine » 14.08.2011 07:50

Da hast du recht.

Allerdinges können und wollen die meisten Katzenbesitzer gar nicht so lange auf ihr Kätzchen warten. Daher ist es besonders wichtig, das man zwei mit nimmt.

Leider ist es bei Rassekatzen für viele nicht finanziell umsetzbar, so dass man sich die Tierchen nacheinander oder von versch. Züchter holt.
Es grüßt euch Astrid und ihre Koratrasselbande!

Bild
Benutzeravatar
Schlumpfine
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3034
Registriert: 23.11.2007 14:19
Wohnort: Mannheim
Katzenrasse: Korat
Land: Deutschland

Beitragvon Catlovr » 14.08.2011 08:43

Wie wahr und doch wollen schon wieder viele auch 2 Katzen aufnehmen und kaufen dann die "Rassekatzen" für 200 Euro bei Kijiji. Dann kommt die große Ernüchterung und die Katzen werden teuerer als es bezahlt werden kann.
Science. It works.
Benutzeravatar
Catlovr
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 4510
Registriert: 09.07.2011 09:27
Land: Deutschland

Beitragvon bluna » 14.08.2011 09:23

ohh das ist ja nen toller Beitrag :) :dance:
Da hab ich mir wohl das richtige Forum ausgesucht :)
Bild
bluna
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1511
Registriert: 26.07.2011 10:36
Katzenrasse: Britisch Kurzhaar
Land: Deutschland

Beitragvon Lalu » 14.08.2011 10:18

:goodpost: Astrid, echt toll.
Man kann nicht alleine die Welt retten - aber jeder kann einen kleinen Beitrag dazu leisten!

Anleitung Bilder / Fotos einfügen - topic1307.html
Anleitung Videos einfügen - topic4302.html
Benutzeravatar
Lalu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6616
Registriert: 26.11.2009 14:03
Wohnort: In Deutschlands Mitte :-)
Katzenrasse: EHK + NFO
Land: Deutschland

Beitragvon Kitty90 » 14.08.2011 11:33

Ich schließe mich den Vorschreibern an:
Klasse Beitrag :top cat:

LG
Bild
Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen.
Sprichwort aus Irland
Benutzeravatar
Kitty90
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 2242
Registriert: 19.04.2011 09:04
Wohnort: Deutschland
Katzenrasse: Birma+MaineCoon
Land: Deutschland

Beitragvon Schlumpfine » 14.08.2011 17:00

Danke... freut mich sehr... dann hat sich alle Mühe wirklich gelohnt! :dance:

Hab da nämlich ein paar Tage dran gebastelt... :) :engel:
Es grüßt euch Astrid und ihre Koratrasselbande!

Bild
Benutzeravatar
Schlumpfine
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3034
Registriert: 23.11.2007 14:19
Wohnort: Mannheim
Katzenrasse: Korat
Land: Deutschland

Beitragvon GermanCat » 14.08.2011 17:15

Das ist ja wirklich super geworden :daum: :smile1:
Liebe Grüße,
Susi und die Miezen vom Grünen Hain
Benutzeravatar
GermanCat
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 471
Registriert: 19.11.2010 16:54
Wohnort: Leipzig
Katzenrasse: Deutsch Langhaar
Land: Deutschland

Beitragvon Teufelschen » 14.08.2011 17:40

der beitrag ist einer hier wie ich ihn mir schon sehr sehr lange gewünscht hätte und wichtig, von einer, wenn ich dagen darf, züchterin

von mir als otto quasi helfer hätte er nicht soviel ernst gebracht

aber eines möchte ich doch bestehen

kitten gehören im idealfall bis zur 15. woche zur mutter
auch wenn der neue dosi nicht warten kann möchte will
hat der neue dosi verantwortung, kann er warten

die kitten lernen in den letzten wochen sehr sehr viel und wie bei uns menschen ist es wichtig über da neuerlernte mal ab und zu die mami zu fragen
und es sind immernoch kitten

kitten, die durchaus den schutz und die geborgenheit genießen
umso gefestigter und ausgeglichener sind sie


alles in allem: der beitrag gehört an die oberste stelle, er beinhaltet das wichtigste auf einen blick :Daumen: :Daumen: :Daumen: :Daumen:

also :top: :top: :top: :top: :top: :top: :top: :top: :top: :top: :top: :top: :top: :top: :top: :top:
Bild
Benutzeravatar
Teufelschen
Gesperrter Benutzer
Gesperrter Benutzer
 
Beiträge: 5644
Registriert: 07.07.2010 20:54
Katzenrasse: Hauskatze
Land: Deutschland

Beitragvon Bettyjockebina » 15.08.2011 07:26

das ist wirklich ein toller beitrag - nur eins fehlt mir noch - dass ich das alles mal live und in farbe miterleben darf! könntest du das bitte noch hinzufügen??? das wär das tollst überhaupt!!! :engel:
aber nein, scherz beiseite, der beitrag ist klasse und bietet neulingen in sachen trächtige katze bestimmt gute orientierungshilfe. :daum:
Ich liebe Katzen, weil ich mein Heim liebe und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden. Jean Cocteau
Benutzeravatar
Bettyjockebina
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1891
Registriert: 15.01.2009 18:36
Katzenrasse: Karth. u. Schildpatt
Land: Deutschland

Beitragvon bumblebee » 15.08.2011 07:33

wow :shock:
echt toll und interessant die Entwicklung mal so im Detail zu sehen.
:top cat:
liebe Grüße
Anne und die mini Transformers


Bild

für immer in unseren Herzen: Raika 28.03.1998 bis 11.11.2011 :(
topic6145.html
Benutzeravatar
bumblebee
Katzenexperte
Katzenexperte
 
Beiträge: 1245
Registriert: 23.03.2011 01:22
Wohnort: Wuppertal
Katzenrasse: Siam Mix und EKH
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Kitten-Aufzucht



 


  • Aehnliche Katzen Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast






Thema: Die Entwicklung von Katzen ... von Anfang an